Hochzeitsreportage

Das Hochzeitskleid, der Anzug des Bräutigams, der Brautstrauss, die Hochzeitstorte und die Party am Abend sind immer fixer Bestandteile des schönsten Tags im Leben und somit auf der Liste der geplanten und notwendigen Ausgaben. Ein professioneller Hochzeitsfotografen dagegen wird oftmals als unnötiger Luxus gesehen.

Mal im Ernst, was bleibt nach der Hochzeit? Die Torte ist gegessen, die Party gefeiert, der Strauss verschenkt und verwelkt. Aber hochwertige Fotos werden Euch jedesmal wieder an diesen einen Tag erinnern: die Vorbereitungen der Braut und des Bräutigams, der Blick des Bräutigams, wie er das erste Mal seine Braut im Hochzeitskleid sieht, die Trauung und der erste Kuss nach dem Tausch der Ringe....

Doch warum ein professioneller Hochzeitsfotograf?

Natürlich könnt Ihr auch einen Onkel, den Nachbarn oder Euren besten Freund fragen, ob er mit dem Handy oder seiner Digicam einige Bilder macht. Ist der Unterschied zwischen diesen Bildern und denen von einem professionellen Hochzeitsfotografen wirklich so groß?
Der Teufel liegt im Detail. Die Lichtverhältnisse in Standesämtern und Kirchen sind oftmals schwierig, Freunde und Familie sollten die Hochzeit und die anschliessende Feier auch geniessen können. Und letzten Endes mangelt es oft an Erfahrung und dem notwendigen, professionellem Equipment und Know how.


Wofür ich stehe?


Nichts tue ich lieber als Menschen zu fotografieren. Ich möchte die Brautpaare in einer tollen Location so authentisch wie möglich zeigen und achte dabei nicht nur auf Pose und schönes Licht, sondern darauf, dass das Paar wirklich bei sich ist. Die Atmosphäre und den magischen Moment einzufangen, das ist meine Aufgabe.
Mit meinen Bildern möchte ich die Menschen berühren und dem Brautpaar und den Verwandten und Freunden die Emotionen wieder wecken. So als ob man wieder vor dem Altar steht, die Ringe tauscht und sich zum ersten Mal als Mann und Frau küßt.

Meine persönliche Stärke liegt im Einfangen des Moments und bevorzuge natürliche Aufnahmen. Dabei rate ich den Paaren stets von allzu gestellten Posen ab. Die Situationen entstehen nach anfänglichem Kennenlernen, spielerisch, unkompliziert und meist ganz von selbst. Mir ist es wichtig, dass die Brautpaare ihren Tag genießen können und sich nicht von der Linse verfolgt fühlen. Außerdem sollen sie sich nicht dazu gedrängt fühlen, gewisse Klischees erfüllen zu müssen. Egal ob romantisch verspielt oder doch unkonventionell und neckisch – seid einfach so wie Ihr seid und gebt Euch dem Moment hin. So entstehen die perfekten Fotos schon fast von selbst.

Wie wir uns kennenlernen?

Solltet Ihr also auf der Suche nach einem Hochzeitsfotografen aus dem Raum Bonn/Rhein-Sieg sein (gerne begleite ich Euch auch über die Grenzen des Rheinlands hinaus), dann meldet Euch ganz einfach bei mir. Egal ob Standesamt, kirchliche Zeremonie oder Freiluft-Trauung, ob Sommer- oder Winterhochzeit: Gerne lerne ich Euch kennen und spreche mit Euch über die Vorstellungen Eurer perfekten Hochzeitsfotos, Termine, Locations, Pakete und Preise.


Ich würde mich freuen, wenn ich auch Eure Hochzeit begleiten darf.
Schickt mir einfach eine
Anfrage!!